Du hast noch keinen Ausbildungsplatz gefunden? Dann komm zu uns und mach an unserer Berufsschule ein Berufsgrundbildungsjahr!


Die modernen Berufsaufgaben spiegeln sich in der Vielfalt beruflicher Bildungswege wieder. Ein erster Schritt nach dem Haupt- oder Realschulabschluss ist das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ).

Das BGJ ist eine 1-jährige Vollzeitschule. Die Ausbildung entspricht der Grundstufe der Ausbildungsberufe - also in der Regel dem 1. Ausbildungsjahr in einem Beruf.

Das Berufsgrundbildungsjahr wird in verschiedenen Berufsfeldern angeboten und ist schulgeldfrei.

Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten


Bei erfolgreichem Abschluss kann das BGJ als 1. Ausbildungsjahr angerechnet werden.

Vorteile des Berufsgrundbildungsjahres:

Durch Praktika in Ausbildungsbetrieben erhältst Du Einblicke in die Realität des beruflichen Alltags und der Betrieb lernt Dich besser kennen. So erhöhst Du deine Chancen auf eine Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis. 

Bei erfolgreichem Abschluss des BGJ kann der Ausbildungsbetrieb diese Zeit anrechnen und Du kannst deine Ausbildung mit dem 2. Ausbildungsjahr starten oder Deine Ausbildungszeit um 6 Monate verkürzen.

Beispiel:
Absolvierst Du bei uns ein BGJ im Berufsfeld Körperpflege mit Erfolg, kannst Du im Anschluss an dieses Jahr in unserer Schule für Kosmetik ins 2. Ausbildungsjahr zum Kosmetiker einsteigen.

Hinweis: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Text nur die männliche Form der Berufsbezeichnung verwendet. Gemeint ist stets sowohl die weibliche, männliche und diverse Form.